Artikelformat

Scheiß-drauf-Momente

Hinterlasse eine Antwort

Was wäre die Welt ohne diese Scheiß-drauf-Momente, die genau diese unsere Welt so viel besser machen? Heute vormittag wurde ich wieder Zeuge eines solchen denkwürdigen Moments. Und das kam so:

Für eine kurzen Input zum Auftakt des Schul-Sportfestes morgen früh habe ich überlegt, etwas zum Thema „Wasser“ zu sagen. Keine Ahnung, wie ich da gestern bei 37° im Garten sitzend drauf gekommen bin. Ganz schnell war ich gedanklich bei der unterschiedlichen Verfügbarkeit von gutem Wasser auf unserem Planeten und damit auch bei dem fantastischen Projekt „viva con agua“ (ich hoffe doch sehr, Ihr seid dieser tollen Sache schon auf Festivals, in gut geführten Tagungsstätten oder an anderen Stellen begegnet).

Und um den Schülerinnen und Schülern nicht nur davon zu erzählen, sondern auch ein wenig Wasser in den stylischen Flaschen zu verteilen, dachte ich: „Kaufste einfach ne Kiste“. Naja, was soll ich sagen: In Getränkemärkten in Nordhorn gibts „viva von agua“ laut Hersteller nicht. Also bin ich heute nach Rheine gefahren. Zu Menke & Stein. Stellt sich allerdings raus, als ich da bin: Das ist ein Großhändler, der gar nicht an Privatkunden verkauft/en darf.

Ich frag mich bis zum Chef durch. Erzähl ihm von der Idee. Wir überlegen, ob er nicht eine Kiste an den Getränkehandel nebenan verkaufen kann, der sie dann wiederum mir verkauft. Macht der aber wohl nicht. Ich bettele, ob ich zwar nicht ne ganze Kiste, aber einfach nur EINE Flasche zum Zeigen bekommen kann. Damit wäre dann aber seine Kiste „tot“. Irgendwann sagt er: „Tut mir echt leid, aber ich kann da, so gerne ich möchte, wirklich GAR NIX machen.“

Kurzer Moment der Stille. Den Moment halte ich aus.

Dann sagt er: „Ach, scheiß drauf! Die Kiste geht auf meine Kappe. “ Und schneller, als ich gucken kann, ist er verschwunden und dann wieder mit einer Kiste da, die er mir einfach so gratis überlässt. „So ne gute Sache, das muss man einfach mal unterstützen.“ Ich bin überglücklich und er wirkt in diesem Moment irgendwie auch ganz zufrieden.

Mir fallen sofort eigene Scheiß-drauf-Momente ein.

Der Moment, in dem ich abwäge, ob nun das Kirchenrecht ganz wortwörtlich und überkorrekt erfüllt werden muss oder ob man nicht auch mit ganz großem Herz und so wie Jesus mal 5e gerade sein lassen kann … Ach, scheiß drauf.

Der Moment, in dem ich überlege, ob ich nicht nur denen, die ich sowieso nett finde, sondern auch dem Typen, der mir neulich so blöd gekommen ist, etwas Gutes tun soll, denn jetzt wäre der Moment, in dem ich ihm mal so richtig … Ach, scheiß drauf.

Diese Momente machen das Herz weit und die Welt schön.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.